ArchiPHYSIK Einstieg – Überblick über Aussehen und Funktionen

Ein kurzer Film (~6 Minuten) soll einen Überblick über Aussehen und Funktionen von ArchiPHYSIK geben.

Transkript zum Film
Überblick über Aussehen und Funktionen

Wir streifen die wichtigsten Bereiche des Programms.
Sie sollten einen guten Überblick über Aussehen und Funktionen erhalten.

Projekte

Nach dem Start von ArchiPHYSIK gelangen Sie in die Projektliste.

In der Projektliste sind alle Projekte für den schnellen Zugriff verfügbar.
Hier werden Projekte erstellt und bearbeitet – Projekte können exportiert, weitergegeben und importiert werden.
Durch Verschieben in den Papierkorb können sie auch gelöscht werden.
Mit einem Doppelklick in der Liste läßt sich ein Projekt öffnen und bearbeiten .

Ein Projekt

Im geöffneten Projekt wird der seitliche Navigator für das Projekt sichtbar.
Durch einen Klick kann zum jeweiligen Bereich gewechselt werden.
Mit der Eingabe einer Projektadresse werden wichtige Vorgaben für die Berechnungen getroffen. (z.B. Anforderungen, Klimaten, …)

CAD Daten können eine wesentliche Vereinfachung bei der Erfassung bringen.
Hier können neue Daten importiert, und fallweise den bestehenden Daten zugeordnet werden.

Im Projektverlauf werden Hinweise zur Bearbeitung des Projekts abgelegt.

Bauteile

ArchiPHYSIK berechnet neben dem Energieausweis, auch Schall und Ökologische Kennzahlen.
Die dafür benötigten Bauteile werden im Bereich Bauteile verwaltet.
Hier lernen wir auch schon eines der wichtigsten Bedienungskonzepte kennen – den Datenassistenten – er wird über die Toolbar aufgerufen und stellt zum Bereich passende Elemente dar.

Durch Herüberziehen in das eigene Projekt, kann z.B. ein Bauteil aus einem anderen Projekt kopiert werden.

Einzelne Bauteil-Berechnungen sind in verschiedenen Reitern organisiert.
Gemeinsam ist ihnen der Schichtaufbau.

Einzelne Reiter zeigen nur mehr die benötigten Daten für den aktuellen Bereich.

  • Dampfdiffusion
  • Schallberechnungen, eventuell unter Zuhilfenahme von Gutachten
  • Speichermassen, für die sommerliche Überwärmung
  • und Ökodaten für die ökologische Bewertung, wie sie z.B. für die Wohnbauförderung benötigt werden.

Räume – Überwärmung und Schall

Raumbezogene Berechnungen sind im Navigator über Räume erreichbar.
Unter raumbezogene Berechnungen fällt neben Schallberechnungen auch die sommerliche Überwärmung.

In einem Projekt können mehrere Räume berechnet werden.

Sind Raumdaten, Oberflächen und Raumlüftung erfasst, wird der Tagesgang der Temperatur zum Raum berechnet,
Nicht erfüllte Anforderungen werden rot hervorgehoben.

Gebäude

Um gebäudebezogene Berechnungen durchzuführen, wechseln wir in den Bereich „Gebäude“.

Ist das Projekt in mehrere Zonen gegliedert, können wir im oberen Bereich zwischen verschiedenen Zonen, z.B. Wohnen und Geschäft wechseln.
Je nach gewählter Zone können hier Einstellungen getroffen werden .

Hier zum Beispiel die Nutzung.

Weitere Bereiche sind

  • Grundfläche und Volumen
  • oder die Gebäudehülle.

Wurden Daten aus dem CAD verwendet, sind diese Bereiche durch den Import gefüllt worden.

Haustechnik

Da es sich bei ArchiPHYSIK um ein Werkzeug für mehrzonige Berechnungen handelt, werden bei den Anlagenanteilen jene Hautechnikkomponenten zugeordnet, die in dieser Zone eingesetzt werden.
Die verfügbaren Anlagen in diesem Projekt sind im Bereich Anlagen gesammelt sichtbar.

Eine einfache Haustechnik-Konfiguration ist standardmässig vorhanden,
Diese kann hier verändert und ergänzt werden.
Zusätzliche Anlagen-Komponenten, wie

  • Raumlufttechnik
  • Solaranlage
  • Kühlung
  • und Photovoltaik

werden in diesem Bereich angelegt, und bei Bedarf unter Anlagenanteile nur mehr zugeordnet.

Im Abschnitt Gebäude finden sich noch weitere Detailbereiche

  • wie der mittlerer U-Wert für Fassaden
  • und eine vereinfachte Heizlast-Berechnung

Heizwärmebedarf (HWB) und Kühlbedarf (KB)

Wichtig für die energetische Optimierung eines Gebäudes ist der Bereich Heizwärmebedarf und Kühlbedarf (HWB/KB).

Hier finden sich alle Einflussfaktoren für die Heizwärmebedarfsberechnung im Überblick.
Im unteren Bereich des Fensters werden wichtige Zwischen- und Endergebnisse angezeigt.
Existiert eine Anforderung, und diese ist nicht erfüllt, wird der Wert rot hervorgehoben.

Energieausweis

Der Bereich Energieausweis zeigt die Ergebnisse der durchgeführten Berechnungen.

  • Beginnend mit den Anforderungen und deren Einhaltung
  • Details zu den Berechnungen
  • die eingesetzten Energieträger
  • hin bis zu den prognostizierten Kosten pro Quadratmeter und Jahr

Ist die Energieausweis-Berechnung abgeschlossen, kann der Energieausweis, an die jeweilige Landesplattform übertragen werden.

Dokumentation und Ausdrucke

Zum Abschluss noch ein paar Worte zur Erstellung der Dokumentationen.

Dokumentionen werden im Bereich Formulare zusammengestellt.
Für verschiedene Zwecke lassen sich verschiedene Ausdruck-Sammlungen erstellen.

Inhalt und Reihenfolge kann individuell eingestellt werden und stehen so für den Ausdruck oder die PDF Erstellung bereit.

Wir sind nun am Ende unseres Streifzuges durch ArchiPHYSIK angelangt.

Sie haben nun einen Überblick über Aussehen und Struktur von ArchiPHYSIK erhalten.

Starten Sie ihre eigenen Projekte!

Weitere Artikel zum Thema