Ökoindex OI3 – Die ökologische Bewertung von Gebäuden

Systeme zur ökologischen Bewertung eines Gebäudes werden immer wichtiger, um Förderungen zu erreichen oder auch um sein Gebäude besser vermarkten zu können. Hier gibt es verschiedene Bewertungssysteme wie zum Beispiel „klima:aktiv“ oder auch TQB.

Ökoindex OI3 - Die ökologische Bewertung von Gebäuden

Grundlage dieser und weiterer Systeme bietet der vom IBO entwickelte Ökoindikator OI3. Dieser stellt die ökologische Qualität von Gebäuden und deren Baumaterialien dar und macht sie somit vergleichbar.

Für die Berechnung des OI3-Indikators werden drei Umweltindikatoren herangezogen:

  • Treibhauspotential (GWP)
  • Versauerung (AP)
  • Primärenergiegehalt (PERNT)

Diese drei Wirkungsfelder werden für je einen m² der Baustoffschicht mit Punkten versehen und daraus der Ökoindikator ΔOI3 gebildet. Um eine Gesamtbewertung der Konstruktion pro m² zu erhalten werden diese Punkte nun addiert. Je niedriger dieser Wert ist, umso besser ist die ökologische Bewertung des Bauteiles.

Die Bilanzgrenze

Welche Bilanzgrenze in einem ArchiPHYSIK-Projekt verwendet werden soll, hängt davon ab, wofür diese Berechnung benötigt wird. So gibt es für verschiedene Förderungen auch verschiedene Detailierungsgrade.

OI3 BG0-lc (Bilanzgrenze 0) wird verwendet für folgende Wohnbauförderungen:
– Niederösterreich
– Steiermark
– Salzburg

OI3 BG0-BGF (Bilanzgrenze 0) wird verwendet für folgende Wohnbauförderungen:
– Tirol
– Vorarlberg
sowie die klimaaktiv-Berechnung und den IBO Ökopass.

OI3 BG1-BGF (Bilanzgrenze 1) wird verwendet für folgende Wohnbauförderung:
– Kärnten

OI3 G3-BGF (Bilanzgrenze 3) findet sowohl in der zertifizierung durch TQB (Total Quality Building), als auch bei Kommunalbauten in Vorarlberg seine Verwendung.

Bilanzgrenzen Umfang
BG0 Bauteile der thermischen Gebäudehülle (TGH) bis zur Dämmebene (ohne Dacheindeckungen, hinterlüftete Fassaden, Abdichtungsfolien, etc.); inkl. alle Zwischendecken
BG1 Bauteile der thermischen Gebäudehülle (Konstruktionen vollständig); inkl. Zwischendecken
BG2 BG1 inkl. Innenwände (nur Trennbauteile)
BG3 BG2 inkl. alle Innenwände inkl. 50% der nicht konditionierten Flächen (Keller, Pufferräume, etc.)
BG4 BG3 inkl. Bauteile des Gebäudes außerhalb der thermischen Gebäudehülle (Balkone, Laubengänge, Stiegen, etc.)
BG5 BG4 inkl. Haustechnik
BG6 BG5 inkl. gesamte Erschließung des Grundstückes inkl. Nebengebäude

Die Möglichkeit der Einstellung der Bilanzgrenze befindet sich in der Projektmaske.

Projektübersicht: Einstellung der OI3- Bewertung

Durch einen Klick auf „OI3 Bewertung…“ öffnet sich ein neues Fenster. In diesem lassen sich Berechnungsgrundlagen anpassen. Darunter fällt die Wahl der Version des im Projekt zu verwendenden OI3 Leitfadens. Außerdem trifft man hier die Auswahl der gewünschten Bilanzgrenze.

Pop-Up; Berechnungsgrundlagen der OI3- Bewertung

Zusätzlich werden ab BG 3 die Nutzungsdauern für Bauteilschichten berücksichtigt. Dadurch wird nicht nur die Gebäudeerrichtung bedacht, sondern auch später erforderliche Sanierungs- und Instandhaltungszyklen.
Folglich wird die Gesamtlebensdauer eines Gebäudes betrachtet. Standardisiert wird diese mit 100 Jahren Betrachtungszeitraum angenommen.

Außerdem lassen sich hier die Baubook-Daten für ein Projekt aktualisieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie in folgendem Artikel: baubook Daten im ArchiPHYSIK Projekt aktualisieren

Bauteile bearbeiten

Jedes Bauteil lässt sich für die Bewertung anpassen und adaptieren.
Man muss also nur den gewünschten Bauteil öffnen und auf den Reiter ÖKO-Daten wechseln. Hier können nun mithilfe des Datenassistenten (Werkzeugkasten in der Toolbar) die Werte für jeden Baustoff angepasst werden. Dazu werden ÖKO-Daten vom IBO herangezogen und bereitgestellt.

Durch diese Einstellungsmöglichkeit ergibt sich ein guter Überblick über die schichtweise Verteilung und Bewertung der einzelnen Schichten im Bauteil.
Baustoffe werden jedoch nicht nur schichtweise in einem Gebäude verbaut. Zusätzlich ist es die Ausstattung, welche zunächst oft nicht beachtet wird, später aber ins Gewicht fällt.

ArchiPHYSIK stellt aus diesem Grund die Möglichkeit bereit, auch die Ausstattungen zusätzlich zu den Schichten anzugeben. Darunter fallen zum Beispiel Kleb- und Füllstoffe, Wandfarben oder auch Verbindungsmaterialien.
Damit eine Berechnung möglich ist, muss für diese Ausstattung die verwendete Menge pro m² Fläche angeben werden.

OI3-Auswertung

Die Auswertung der OI3-Berechnung befindet sich im Programm unter dem Navigatorpunkt Gebäude im Reiter OI3-Bewertung.

Hier befindet sich der Überblick über die Gesamtbewertung des Gebäudes und die Endwerte. Aber auch die Bauteile werden hier nochmals mit den einzelnen Komponenten der Bewertung aufgelistet. So ist schnell ein Verbesserungspotential zu erkennen.

Auch in Ausdrucken kommt die OI3-Bewertung vor. Hierfür gibt es eine Fülle von Formularen. Dadurch kann diese Bewertung auch in ausgedruckter Form ersichtlich gemacht werden.

Die Formulare können frei hinzugefügt werden und beginnen jeweils mit Öko OI3. Es lässt sich eine große Auswahl treffen, welche Informationen die Formulare aufzeigen sollen. Ob Fenster- oder Bauteilbewertung, aber auch eine Gesamtbewertung des Projektes: Hier gibt es viele Möglichkeiten.

Weitere Informationen zum Artikel